Skip to main content

Welche Karpfenrute kaufen?

Welche Karpfenrute kaufen?

Das gilt es vor dem Kauf zu beachten

Karpfen sind ein sehr beliebter Zielfisch. Sie kämpfen im Drill und es braucht Ausdauer, um große Exemplare zu überlisten. In der Regel müssen Karpfenruten hohen Belastungen standhalten können, weshalb das Wurfgewicht bei mindestens 60-80 g liegen sollte. Nachfolgend erfährst Du, wie Du eine passende Karpfenrute findest.

Welche Karpfenrute kaufen

Das Wurfgewicht: Vorteile im Drill oder beim Auswurf?

Das Wurfgewicht einer Karpfenrute wird in lbs angegeben. Diese Angabe beschreibt die Einheit Pfund in den USA. 1 Pfund entspricht in etwa 0,45 kg. Auch gefangene Karpfen werden häufig in der Einheit Pfund bemessen. Ein 15 kg Karpfen ist also im Groben 30 Pfund schwer.

Grundsätzlich gilt: je höher das Wurfgewicht, desto steifer ist die Rute. Das ist ein Vorteil beim Auswurf, denn so lässt sich die Rute sehr gut aufladen und große Wurfweiten können erzielt werden. Im Drill sind ein hohes Wurfgewicht und damit einhergehend eine steife Rute eher von Nachteil. Der Fisch kann hier schneller aussteigen, da der Druck auf den Haken größer ist. Mit etwas Gefühl lässt sich dies aber ausgleichen.

Wer die Rute weit auswerfen muss, sollte auf ein Wurfgewicht ab 3 lbs zurückgreifen. Wer die Rute mit dem Futter- oder Schlauchboot ausbringt oder auf kurze Distanz fischt, kann leichtere Testkurven nutzen.

Diese Wurfgewichte können mit der jeweiligen Testkurve ausgeworfen werden:

1,75-2,25 lbs:

Mit diesen Wurfgewichten macht der Drill noch richtig Spaß. Empfehlenswert sind diese Testkurven für das Angeln auf Schleien und Karpfen bis 10 Pfund. Besonders Posenangler können mit geringen Wurfgewichten viel präziser und gefühlvoller auswerfen.

2,5-2,75 lbs:

In dieser Wurfgewichtsklasse können leichte Festbleimontagen, wie das Chod-Rig, zum Einsatz kommen. Gewichte zwischen 60 und 90 g können in der Regel zuverlässig ausgeworfen werden. Wer seine Rute nicht auswerfen muss, ist mit dieser Klasse auch gut bedient, denn im Drill sorgt die weiche Aktion für viel Puffer.

3-3,5 lbs:

In dieser Klasse können schwere Bleie, bis 150 g, ausgeworfen werden. Die Ruten eignen sich damit vor allem für stark strömende Gewässer, sowie das Angeln auf große Distanzen. Außerdem besitzen sie ein starkes Rückgrat, um kämpfende Fische von Hindernissen fernzuhalten.

4-5 lbs:

Diese Testkurve eignet sich, um Marker auszubringen oder mit Futterraketen anzufüttern. Für die Angelei an sich sind diese Ruten ungeeignet, denn sie würden für viele Aussteiger sorgen. Zudem ist hier der Drill natürlich alles andere als spannend

Das Transportmaß: wie viel Platz ist im Auto?

In der Regel sind Karpfenruten 3,60 m lang. Zum Ansitzangeln ist diese Länge meist perfekt. Gängig sind zweiteilige Ruten, womit sich ein Transportmaß von ca. 1,80 m ergibt. Wer nur über ein kleines Auto verfügt, sollte also über dreiteilige Ruten nachdenken. Dann beläuft sich das Transportmaß auf unter 1,30 m.

Weiterhin gibt es Ausnahmen, bei denen lange Karpfenruten hinderlich sind. Wer z.B. Pirschangeln/Stalken oder vom Boot aus Angeln möchte, wird sich daran stören. Hier eignen sich dann eher Längen zwischen 3 und 3,30 m.

Welches Griffmaterial nutzen?

Auf den ersten Blick ist der Griff nicht besonders wichtig und erst recht nicht fangentscheidend. Das stimmt zwar, aber die Rutenhalter müssen natürlich zum Griff passen. Schmale Rutenhalter eignen sich besonders für dünne EVA-Blanks, während dicke Halter für Korkgriffe geeignet sind. Dessen sollte man sich im Voraus klar sein, damit die Rute in den Halter passt und nicht Nachts vom Fisch in’s Wasser gezogen werden kann.

Vorstellung: 3 gute Karpfenruten

Daiwa Black Widow Carp – Perfekt für Einsteiger!

Gute Karpfenrute

Die Black Widow Carp von Daiwa eignet sich mit einem Wurfgewicht von 3 lbs perfekt als Allroundrute für das Ansitzangeln. Der Blank ist äußerst dünn und kann dennoch mit einem 120 g Blei noch sehr gut aufgeladen werden. Das Rutengewicht beläuft sich auf 355 g. Mit nur 6 Rutenringen lassen sich weite Würfe erzielen. Dennoch sind die 3 lbs ausreichend, um ein ausreichendes Puffer im Drill zu erzeugen.

Die Verarbeitung ist auf jeden Fall gelungen. Du musst aber beachten, dass auch der Rutengriff sehr schmal ist. Deshalb müssen sehr schmale Butt Grips zum Einsatz kommen, um die Rute ausreichend auf den Haltern zu sichern.

Der Preis der Rute beläuft sich auf unter 50 €, was sie vor allem für Einsteiger interessant macht. Ich selbst besitze 2 Exemplare der 3 Pfund Version und konnte bereits nach kurzer Zeit Karpfen bis 25 Pfund überlisten. Die Rute verhielt sich im Drill tadellos.

Fox Warrior S Compact Karpfenrute

Fox Warrior S Karpfenrute Test und Erfahrungen

Fox Warrior ist eine preiswerte Ausstattungsserie im Sortiment des Premiumherstellers Fox. Dennoch darf man auch hier eine adäquate Qualität erwarten. Die Warrior S Karpfenrute eignet sich in der 3 lbs Variante sowohl zum Angeln auf Kurzdistanz, als auch für 100 m+. Festbleimontagen bis 110 g können mit Vehemenz ausgeworfen werden. Der 40 mm große Startring garantiert, dass die Schnur bestmöglich von der Rolle ablaufen kann.

Interessant ist die parabolische Aktion, die Fluchten während des Drills zuverlässig abpuffert. Außerdem lässt sich die dreiteilige Version platzsparend transportieren. Ihre parabolische Aktion macht diese Rute zudem für das Naturköderangeln auf Hecht empfehlenswert. Schwere Posenmontagen können gefühlvoll ausgeworfen werden und der Anhieb wird sehr gut übertragen.

Alles in allem ist Fox hier eine gute Karpfenrute gelungen, die sich vielseitig einsetzen lässt und den Geldbeutel nicht über alle Maßen beansprucht.

Shimano Tribal TX-1 Karpfenrute

Shimano Tribal TX 1 Test und Erfahrungen

Auch Shimano stellt Karpfentackle her. Die Shimano Tribal gehört zu den meistverkauften Karpfenruten auf dem Markt. Der mattschwarze Blank macht einen unscheinbaren, aber gleichsam edlen Eindruck. Die Rute ist mit einem großen, 50 mm Starting ausgestattet und besitzt nur 5 zusätzliche Ringe. Gepaart mit einem Wurfgewicht von 3,5 lbs ist sie ein Weitwurfmonster, das auch Bleie um 140 g zielgenau herauskatapultieren kann.

Die steife Spitzenaktion der Rute sorgt auch für die Eignung als leichte Spodrute. Wer z.B. die kleine Spomb oder eine ähnliche Futterrakete mit Partikeln/Pellets/Boilies befüllt, kann sie mit dieser erfolgreich Karpfenrute auswerfen.

Als Fertigungsmaterial kommt beim Blank Kohlefaser zum Einsatz. Die SIC-Rutenringe komplettieren eine gute Karpfenrute von Shimano. Der Griff ist dünn und mit EVA-Material überzogen. Entsprechend dünn sollten auch die Rutenaufnahmen sein. Des Weiteren gilt es zu bedenken, dass sich das Transportmaß der zweiteiligen Version auf 1,88 m beläuft.

Angelrollen TestSpinnrollen TestKarpfenrollen Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die besten Angeltipps zur passenden Jahreszeit erhalten?
Trage Dich jetzt in unseren Newsletter ein und Du wirst über jeden neuen Blogartikel informiert.
Wir hassen Spam und geben Deine E-Mail nicht an Dritte weiter.