Skip to main content

Welche Spinnrolle für Hecht

Welche Spinnrolle für Hechte?

Das solltest Du vor dem Kauf einer Rolle für das Hechtangeln beachten

Hechte kämpfen gerne ausdauernd im Drill und haben viel Kraft. Deshalb sollte ein Spinnrolle für die „Entenschnäbel“ auf jeden Fall über eine stabile Bremse und ein robustes Schnurlaufröllchen verfügen. Eine ausreichende Bremskraft gewährleisten Spinnrollen ab einer Größe von 3000. Zudem lassen sich Rollen dieser Größe auch mit genügend Geflecht befüllen, um im Drill immer genügend Reserven zu haben.

Eine Frontbremse ist außerdem von Vorteil, weil sich diese sehr genau justieren lässt und auch im Drill schnell Anpassungen vorgenommen werden können. Natürlich hängt die Wahl der Rolle auch von der Angelmethode ab und von den zu erwartenden Fischgrößen ebenso. Wer schwere Jerkbaits von 80 g und mehr auswerfen möchte, muss zwangsweise auf eine Baitcaster zurückgreifen, da Gewichte dieser Klasse das Rollengetriebe beim ständigen Auswerfen schädigen würden. Auch beim Schleppangeln mit sehr großen Ködern sollten Multirollen zum Einsatz kommen oder alternativ robuste Ansitzrollen ab der Größe 6000.

Welche Spinnrolle Hecht

Grundsätzlich eignen sich Stationärrollen der Größe 3000-5000 am besten für Köder zwischen 15 und 60 Gramm. Solche Gewichte können gefühlvoll über die Rolle geführt werden und belasten weder Getriebe, noch den Arm des Anglers, wenn Wurftechnik und Rute auch dazu passen.

Wenn Rollengröße und das Wurfgewicht der Rute nicht zum Köder passen, wirst Du das schnell merken. Bei zu viel Gewicht wird sich die Rute nicht richtig aufladen und ein schwerer Köder deshalb nur wenige Meter fliegen. Bei zu wenig Gewicht gibt es meist Verhedderungen, Überschläge des Köders und der Lauf des Köders lässt sich beim Heranholen nur schwer wahrnehmen.

Vor allem die Platzhirsche Shimano und Daiwa bieten sehr gut Spinnrollen für das Angeln auf Hecht an.

Für Anfänger: KastKing Sharky II in der Größe 3000

KastKing Sharky II Test und Erfahrungen

Diese Spinnrolle aus dem Hause „KastKing“ wird von einem chinesischen Unternehmen in Shenzhen hergestellt. Das Modell in der Größe 3000 eignet sich für Einsteiger, die erste Versuche im Spinnfischen auf Hecht machen möchten.

Das Modell ist mit einer Frontbremsrolle ausgestattet und wiegt 247 g. Die Bremskraft beläuft sich auf 8 kg, was für jeden Hecht ausreichend ist. Mit einem Übersetzungsverhältnis von 5,2:1, liegt der Schnureinzug bei 75 cm pro Kurbelumdrehung.

Auch die Schnurfassung genügt, um über 100 m dicke Monofile aufzuspulen. Empfehlenswert ist jedoch eher geflochtene Schnur in einer Stärke zwischen 0,16 und 0,20 mm.

Grundsätzlich dürfen Sie von dieser Rolle nicht zu viel erwarten. Sie kostet ca. 40 € und ist Massenware aus China. Dennoch wird sich das erste Dutzend kleinerer und mittlerer Hechte sauber ausdrillen lassen. Wer etwas ambitionierter und sehr regelmäßig Spinnfischen geht, sollte jetzt weiterlesen.

Für Anspruchsvolle: Shimano Sustain in der Größe 4000 FI

Shimano Sustain 4000 FI Test und Erfahrungen

Die Shimano Sustain ist eine sehr beliebte Spinnrolle von Shimano. Viele Profis und Persönlichkeiten, wie Cyril Chauquet, fischen diese Rolle auf die großen Raubfische rund um die Erde.

Die Rolle kann sowohl im Salz-, als auch im Süßwasser gefischt werden. Egal, ob Snapper, Barracuda oder Muskellunge (Musky), die Rolle bändigt den aggressiven Räuber. Durch die Labyrinth-Struktur erreichen weder Wasser, noch Salz, das Getriebe.

Das Gewicht liegt bei 280 g. Die Übersetzung von 4,8:1 ermöglicht es, viel zu kurbeln, ohne dabei den Köder zu schnell für den Fisch zu führen, was den meisten Anglern am ehesten liegt. Es sind 9 Hochleistungskugellager verbaut.

Mit einem Preis von knapp über 200 € besitzt diese Rolle ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis, denn sie ist äußerst robust & langlebig, dabei aber dennoch filigran genug, um die Bremse sensibel abzustimmen.

Für Profis: Shimano Vanquish 4000 XG FA

Shimano Vanquish FA Test Erfahrungen

Die Vanquish ist für Spinnangler gebaut worden, die höchste Ansprüche hegen und die bestmöglichen Ergebnisse erwarten. Dies sollte man allerdings, bei einem Preis zwischen 400 und 500 €, auch erwarten dürfen. Die Rollen werden in Japan gefertigt und wiegen in der Größe 4000 federleichte 240 g.

Der Lauf der Rolle ist unfassbar leicht und sanft. Auch die Bremse lässt keine Wünsche offen; von Ruckeln keine Spur. Diese Spinnrolle läuft seelenruhig, um im richtigen Moment – nämlich beim Anbiss – mit brachialer Getriebepower aufzuwarten. Mit einer Bremskraft von bis zu 11 kg ist auch der Meterzwanzig zu bändigen. Optisch ist die Rolle natürlich auch ein Leckerbissen.

Der Schnureinzug liegt bei 99 cm, weshalb vor allem im Winter auf langsame Kurbelumdrehungen geachtet werden sollte.

Die Vanquish ist eine klare Empfehlung für Angler, die jedes Jahr 50x und öfter auf Raubfisch losziehen und dabei von ihrem Gerät keinerlei Fehler erwarten. Diese Rolle liefert über Jahre Effizienz & Komfort beim Angeln. Viel Spaß!

Angelrollen TestSpinnrollen TestKarpfenrollen Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Die besten Angeltipps zur passenden Jahreszeit erhalten?
Trage Dich jetzt in unseren Newsletter ein und Du wirst über jeden neuen Blogartikel informiert.
Wir hassen Spam und geben Deine E-Mail nicht an Dritte weiter.