Skip to main content

Spinnrolle bis 150 Euro

Diese Rollen sind zu empfehlen

Wenn Du auf der Suche nach einer Spinnrolle bis 150 Euro bist, kannst Du schon eine gehobene Qualität erwarten. Neben den günstigen Rollen und den High-End-Rollen mit einem Stückpreis von über 500 €, befindet sich hier das Mittelpreissegment.

Spinnrolle bis 150 Euro

Nachfolgend werden Dir 3 empfehlenswerte Spinnrollen bis 150 Euro vorgestellt, die über eine gute Qualität verfügen und haltbar sind.

Shimano Stradic CI4+ – Bezahlbare Shimano-Qualität

Spinnrolle unter 150 €

Die Stradic CI4+ gehört zu meinen absoluten Lieblingsrollen. Sie läuft sehr ruhig, hat eine fein justierbare Bremse, die ohne Ruckeln anläuft, und am besten gefällt mir die Schnurverlegung beim Auswurf. Hier lassen sich auch kleine Barschköder, wie der Illex Squirrel, auf gute Weiten bringen. Wenngleich es mittlerweile einen Nachfolger, die Stradic FK, gibt, empfehle ich, zur CI4+ zu greifen. Nachfolgend erfährst Du, warum dieses Modell zu den besten Spinnrollen bis 150 Euro gehört.

Die Stradic der 3. Generation wird mit einem Hagane-Getriebe versehen, welches auch in den Top-Modellen zum Einsatz kommt. Außerdem sorgt das X-Ship-System (Auch in der Stella FE verbaut) für eine größere Kraftübertragung beim Kurbeln, was in einem ruhigen und schnellen Schnureinzug resultiert.

Spinnrolle bis 150 €

Die Größe 1000 und eine Stroft GTP R02 eignen sich perfekt zum Barschangeln.

Die Spule wird kaltgeschmiedet und mit einer patentierten Spulenkante in V-Form ausgeliefert (AR-C Light). Das ist der Grund, warum die Köder auf enorme Weiten katapultiert werden können. Das Getriebe wird aus dem Leichtmetall Aluminium hergestellt. 7 Kugellager sorgen für einen störungsfreien Lauf. Da sämtliche Oberflächen versiegelt sind, ist das Innere gut vor Wasser, Salz und Dreck geschützt.

Die Stradic CI4+ gibt es in 8 unterschiedlichen Varianten:

1000 FB: 160 g, Übersetzung 5,0:1 (66 cm Schnureinzug), 3 kg Bremskraft

 

1000 HG FB: 160 g, Übersetzung 6,0:1 (79 cm Schnureinzug), 3 kg Bremskraft

2500 FB: 185 g, Übersetzung 5,0:1 (73 cm Schnureinzug), 9 kg Bremskraft

2500 HG FB: 190 g, Übersetzung 6,0:1 (Schnureinzug 88 cm), 9 kg Bremskraft

3000 FB: 190 g, Übersetzung 5,0:1 (Schnureinzug 73 cm), 9 kg Bremskraft

3000 HG FB: 190 g, Übersetzung 6,0:1 (Schnureinzug 99 cm), 9 kg Bremskraft

4000 FB: 230 g, Übersetzung 4,8:1 (Schnureinzug 77 cm), 11 kg Bremskraft

4000 XG FB: 230 g, Übersetzung 6,2:1 (Schnureinzug 99 cm), 11 kg Bremskraft

Fazit: Die Stradic CI4+ ist eine sehr hochwertige Spinnrolle von Shimano, die zu einem sehr fairen Preis angeboten wird. Die verschiedenen Modelle ermöglichen es, Barschen, Zandern und Hechten gleichermaßen zu Leibe zu rücken. Diese Rolle ist nicht ohne Grund ein Dauerbrenner und gehört zu den meistverkauften Spinnrollen überhaupt.

Daiwa Freams – Der preiswerte Allrounder!

Spinnrolle bis 90 Euro

Die Daiwa Freams ist eine recht preiswerte Spinnrolle, die jedoch einiges zu bieten hat. Sie ist die günstigste Rolle von Daiwa, in welcher die Mag Sealed Technologie verbaut ist. Der Rollenkörper besteht aus Aluminium und ist verantwortlich für eine weichen Lauf. Da die Achse versiegelt ist, kann die Freams auch im Salzwasser verwendet werden ist dennoch sehr langlebig.

Um den Anlaufwiderstand zu minimieren, haben die Daiwa-Ingenieure das UTD-Bremssystem veröffentlicht. Dieses ist auch dafür verantwortlich, dass dünne Geflechtschnüre verwendet werden können, ohne Komplikationen befürchten zu müssen.

Die Rolle ist in den Größen 2500-4000 erhältlich, womit sie sich zum Fang mittlerer und großer Raubfische eignet. Sie ist verhältnismäßig schwer. Bereits die Größe 3000 wiegt 305 g. Das tut ihrer Qualität aber keinen Abbruch, weshalb sie bei den Spinnrollen bis 150 Euro auf keinen Fall unerwähnt bleiben soll.

Fazit: Die Daiwa Freams wird, trotz ihres geringen Preises, nach japanischen Standards gefertigt. Dank der Mag Sealed Technologie dreht diese Spinnrolle sehr leicht und läuft sehr rund.

Shimano Socorro – Wenn es salzig wird

Die Shimano Socorro ist eine äußerst robuste Spinnnrolle. Sie eignet sich daher perfekt zum Angeln auf Großfische. Im Salzwasser fühlt sie sich zu Hause. Wer viel reist, ist mit Hilfe dieser Rolle sehr anpassungsfähig. Auch der Einsatz in Norwegen ist problemlos möglich.

Die Rolle wird in den Größen 5000, 6000, 8000 und 10000 angeboten. Während die beiden ersten Größen noch für einen halben Tag zum Spinnfischen geeignet sind, wiegen die Modelle 8000 und 1000 deutlich über 1 Pfund. Diese kann man dann gut zum Ansitzangeln auf Wels und Karpfen einsetzen.

Auch in diese Rolle wurden das hochwertige HAGANE-Getriebe und die X-Ship-Technologie eingebaut. Um großen Fischen Paroli bieten zu können, verfügt die Socorro über eine Bremskraft von bis zu 12 kg und ein großes Schurfassungsvermögen für dicke Schnüre.

Fazit: Die Shimano Socorro ist eine hochwertige Salzwasserrolle, die mit ca. 100 Euro relativ preiswert ist. Sowohl das Gehäuse, als auch das Getriebe sind sehr robust. Mit dieser Rolle bist Du definitiv für große Fische gerüstet.

Angelrollen TestSpinnrollen TestKarpfenrollen Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die besten Angeltipps zur passenden Jahreszeit erhalten?
Trage Dich jetzt in unseren Newsletter ein und Du wirst über jeden neuen Blogartikel informiert.
Wir hassen Spam und geben Deine E-Mail nicht an Dritte weiter.