Skip to main content

Spinnrolle bis 100 Euro

Welche Spinnrolle bis 100 Euro kaufen?

Diese eignen sich am besten

Eine günstige Spinnrolle zu finden, die sauber läuft und lange hält, ist gar nicht so einfach. Wenn Du nach einer Spinnrolle bis 100 Euro suchst, wirst Du schell auf faule Kompromisse stoßen. Gerade in diesem Preissegment ist die Wahrscheinlichkeit groß, auf unseriöse Angebote zu stoßen, die mit vielen Billig-Kugellagern usw. werben, um den Kunden in die Irre zu führen.

Spinnrolle bis 100 Euro

 

Um Dir die Suche nach einer Spinnrolle bis 100 Euro zu erleichtern, werden Dir nachfolgend 6 Modelle vorgestellt, die für ihren Preis über eine sehr gute Qualität verfügen. Es wurden bewusst nur Daiwa und Shimano aufgenommen, da viele andere Hersteller in diesem Segment einfach nicht zu überzeugen wissen. Ich hoffe, dass Du damit vor unerwarteten Enttäuschungen geschützt bist.

Daiwa Exceler LT

Daiwa Exceler LT Test und Erfahrung

DIe Daiwa Exceler LT wird im gleichen Stil der Topmodelle des Herstellers gefertigt. Das LT steht dabei für Light & Tough. Es wird, bei einem minimalen Gewicht, eine maximale Haltbarkeit der Verschleißteile angestrebt. Das Gehäuse wird zu weiten Teilen aus Aluminium gefertigt. Im Inneren befinden sich 5 Kugellager. Die Spinnrolle wird in 6 verschiedenen Größen angeboten: 1000, 2000, 2500, 3000, 4000 und 6000.

Die Modelle 1000 und 2000 besitzen eine maximale Bremskraft von 4 kg und sind damit für kleinere Raubfische, wie Barsche, Döbel und Forellen geeignet. Die Modelle 2500 und 3000 bremsen bereits mit bis zu 10 kg, womit sie für Zander und Hechte in Frage kommen. Die Modelle 4000 und 6000 bremsen mit bis zu 12 kg und eignen sich für das Spinnfischen auf Großhecht, Welse und das leichte Schleppangeln.

Das Eigengewicht der Exceler-Rollen ist, bei einem Preis von unter 80 €, eine Ansage an die gesamte Konkurrenz. Die Größen 1000 und 2000 wiegen nur 185 Gramm! Das Modell 2500, sowie das Modell 3000, wiegen je 205 und 215 Gramm. Die Modelle 4000 und 6000 wiegen je 240 g bzw. 335 g.

Die Übersetzung ist bei allen Varianten eher hoch, was ideal für Spinner, Spinnerbaits und Blinker ist. Das bedeutet aber auch, dass man sich beim Angeln mit Gummifischen und Wobblern mit dem Kurbeln etwas zurückhalten muss. Verhältnismäßig besonders hoch ist die Übersetzung beim Modell 3000 C-XH. Hier werden 94 cm Schnur pro Kurbelumdrehung eingeholt.

Fazit: Alles in allem ist die Daiwa Exceler LT eine gute Spinnrolle für wenig Geld. Besonders hervorzuheben ist ihr leichtes Gewicht, welches viel teureren Rollen Konkurrenz machen kann. Den Kunden gefällt diese Rolle jedenfalls.

Daiwa Legalis LT

Spinnrolle unter 100 Euro

Die Daiwa Legalis LT ist ein sehr neues Rollenmodell des Herstellers. Die technischen Fakten gleichen sich in etwa mit denen der Exceler LT. Der Rollenkörper wurde verkleinert und Kohlefaser verbaut, weshalb auch diese Rolle für ihren Preis äußerst leichtgewichtig ist. Das „Tough Digigear Getriebe“ steigert die Kraft beim Einholen und sorgt für eine verbesserte Langlebigkeit.

Rollengrößen, Gewichte und die Bremskraft entsprechen den Exceler LT Rollen nahezu 1:1. Neben dem klassischen Spinnfischen, kann die Legalis LT auch zum leichten Pilken & Feedern verwendet werden. Der Schnureinzug pro Kurbelumdrehung erstreckt sich wie folgt:

  • 1000 – 64 cm
  • 2000 – 68 cm
  • 2500 D – 75 cm
  • 2500 XH – 87 cm
  • 3000 CXH – 93 cm
  • 3000 DC – 80 cm
  • 4000 DC – 82 cm
  • 6000 DH – 101 cm
Fazit: Die Daiwa Legalis LT ähnelt der Exceler LT in vielen Eigenschaften. Sie weiß zu überzeugen. Besonders das leichte Gewicht ist in diesem Segment etwas besonderes. Aber auch die Bremse lässt sich fein einstellen und gibt die Schnur ohne Anfangswiderstand frei.

Daiwa Regal LT

Daiwa Regal LT Test und Erfahrungen

Die Daiwa Regal LT ist ein Sondermodell. Der Lauf der Rolle wird durch 9 Kugellager optimiert. Auch hier kommen die Technologien zum Einsatz, die auch bei der Exceler LT und Legalis LT verwendet werden. Des Weiteren werden 4 Varianten angeboten: 1000 D, 2000 D, 2500 D und 3000 D-C. Folgende Übersetzungen besitzen die verschiedenen Größen:

  • 1000 – 64 cm
  • 2000 – 68 cm
  • 2500 – 75 cm
  • 3000 – 80 cm

Weil der Schnureinzug nicht zu hoch ist, eignet sich diese Rolle für alle Arten von Kunstködern und kann auch bei der winterlichen Angelei eingesetzt werden, wenn die Köder eher langsam laufen sollten.

Fazit: Die Daiwa Regal LT ist ein limitiertes Sondermodell. Wie die beiden zuvor genannten Rollen wiegt sie sehr wenig, besitzt eine hohe Bremskraft und ist robust. Sie hat 9 Kugellager und verfügt über ein sehr faires Preis-Leistungs-Verhältnis.

Shimano Sahara FI

Shimano Sahara FI Test und Erfahrungen

Die Sahara ist eine neue Rolle im Shimano-Universum. Optisch ist sie ein echter Hingucker. Das Gehäuse wird aus einem robusten Graphit gefertigt. Im Allgemeinen wird diese Spinnrolle nach dem HAGANE-Konzept hergestellt, welches für Haltbarkeit, Laufruhe und kräftige Getriebe steht. Getriebe- und Antriebsmöglichkeit sitzen nahe aneinander, weshalb die Übertragung beim Kurbeln sehr gut klappt. Um mehr Stabilität zu gewährleisten, sind die 4 Kugellager (+ 1 Walzenlager) symmetrisch angeordnet.

Gängige Shimano-Abkürzungen:

  • S=Shallow Spule (wenig Fassungsvermögen)
  • HG=High Gear (hohe Übersetzung)
  • XG=Extra High Gear (größtmögliche Übersetzung)
  • DH=Doppelkurbel

Die Sahara in Größen zwischen und 1000 und 5000 erhältlich, wobei es insgesamt 11 Varianten mit unterschiedlichen Übersetzungen und teilweise Doppelknauf gibt. Somit ist für jeden etwas dabei. Die Gewichte sind, im Vergleich mit den Daiwa-Rollen, etwas höher:

  • 1000 FI – 215 g (66 cm Schnureinzug)
  • 2000 FI – 220 g (66 cm Schnureinzug)
  • 2000 HGS FI – 220 g (79 cm Schnureinzug)
  • 2500 FI – 250 g (73 cm Schnureinzug)
  • 2500 HGS FI – 250 g (91 cm Schnureinzug)
  • 3000 FI – 250 g (73 cm Schnureinzug)
  • 3000 DH FI (Doppelkurbel) – 280 g (73 cm Schnureinzug)
  • 3000 HG FI – 250 g (91 cm Schnureinzug)
  • 4000 FI – 295 g (75 cm Schnureinzug)
  • 4000 XG FI – 295 g (99 cm Schnureinzug)
  • 5000 XG FI – 300 g (105 cm Schnureinzug)

Während sich die hohen HG- und XG-Übersetzungen gut zum Spinnfischen mit Blech eignen, solltest Du für Gummifische eher zur normalen FI-Übersetzung greifen. Auch das Wetter spielt eine Rolle. Möchtest im Sommer agressiv fischen, sind High-Gear-Getriebe manchmal im Vorteil, während sie im Winter zu viel Aktion produzieren und es dann leichter ist, mit niedriger Übersetzung zu angeln.

Die maximale Bremskraft beläuft sich bei den Größen 1000-2500 auf 4 kg, beim Modell 3000 auf 9 kg und bei den Größen 4000 und 5000 jeweils auf 11 kg.

Fazit: Zusammenfassend kann man sagen, dass Shimano mit der Sahara die Qualität im unteren Preissegment weiter verbessert hat. Es gibt Modelle für kleine und große Raubfische. Die verschiedenen Übersetzungen ermöglichen es, alle Kunstköder und Techniken einzusetzen.

Shimano Sedona FI

 

Shimano Sedona Test und Erfahrungen

Auch die Sedona ist ebenfalls eine neue Rolle im Shimano-Programm. Erhältlich ist sie in den Größen 1000 bis 5000, wenngleich die Sedona in Deutschland noch eher unbekannt ist. Es ist ein Hagane-Getriebe verbaut, welches auch bei den teuren Shimano-Rollen zu Einsatz kommt. Das Konzept für diese Rolle wird als P4 (Nachfolger der Aernos) bezeichnet und steht für folgende Eigenschaften: Power, Präzision, Performance und Pleasure.

Die Sedona ist eine Frontbremsrolle und kostet in allen Größen knapp 60 €. Dafür bekommt man eine ganze Menge. Das Gehäuse wird aus robustem Graphit hergestellt. Die Spule besteht aus klasssichem Aluminium und wurde dahingehend optimiert, eine gute Schnurverlegung, sowie gute Wurfeigenschaften zu gewährleisten.

Die Rolle wurde für das Süßwasser konzipiert und kann auf alle Arten von Raubfischen eingesetzt werden. Die Modelle 1000 und 2000 haben eine maximale Bremskraft von 3 kg, womit sie für Barsche, Döbel und Forellen geeignet sind. Beide Varianten wiegen 215 g, was nicht wenig, aber auch nicht übermäßig viel ist. Das Modell 3000 bremst mit bis zu 9 kg und das Modell 4000 bereits mit 11 kg, womit sich auch Großhechte kompromisslos ausdrillen lassen. Die Größe 5000 ist mit einem Gewicht von 300 g Gewicht schon eher für mittlere Welse oder das leichte bis mittlere Schleppangeln geeignet.

Derzeit werden auch die Größen 6000 und 8000 angeboten. Diese sind einen Blick wert, wenn Du nach einer günstigen Rolle zum Ansitzangeln suchst, die aus dem Hause Shimano kommt.

Fazit: Die Sedona ist eine gute Wahl, wenn Du eine Spinnrolle bis 100 € für das Süßwasser suchst. Bei einem Preis von 60 € machst Du hier nichts falsch, wenngleich Du wissen musst, dass die Rolle desto besser wird, je gröber der Anforderungsbereich wird.

Shimano Nasci FB

Shimano Nasci Test und Erfahrungen

Die Nasci FB ist der beliebteste Newcomer unter den günstigen Spinnrollen von Shimano. Die technischen Daten ähneln der Sedona. Es gibt aber auch Unterschiede. Beispielsweise bremst das 2500er Modell hier bereits mit bis zu 9 kg. Das ist wie gemacht für das leichte bis mittelschwere Fischen auf Zander, wenn nebenbei noch kapitale Hechte einsteigen können.

Auch hier wird das Gehäuse aus Graphit hergestellt. Spule und Kurbel sind aus leichtem und langlebigem Aluminium. Die Coreprotect-Technologie sorgt dafür, dass weder Wasser, noch Schmutz in das sensible Innere eindringen können. Auf Grund des X-Ship-Getriebes kann die Kraft beim Kurbeln optimal übertragen werden.

Du kannst bei den Größen eine Wahl zwischen 1000 und 5000 treffen. Während 1000 und 2000 für Barsche, Döbel und Forellen geeignet sind, ist das Modell 2500 gut für Rapfen und mittlere Zander geeignet. Große Hechte und Zander lassen sich problemlos mit den Größen 3000 und 4000 (11 kg Bremsleistung) ausdrillen. Mit dem Modell 5000 kannst Du Gewichte bis 70 g problemlos Schleppen und an größeren Strömen auf Wels Spinnfischen.

Fazit: Auch die neue Nasci gehört zu den besten Spinnrollen bis 100 Euro. Ich würde mich für diese Rolle entscheiden, weil über diese bisher im deutschsprachigen Raum mehr Erfahrungen zusammengetragen werden konnten, als über die Sahara und Sedona. Bei letzteren treten also eventuell noch bisher unentdeckte Probleme zu Tage. Den Kunden gefällt diese Nasci FB sehr. Sie ist auf jeden Fall ein verbesserter Nachfolger der Aernos. Ihr Drehverhalten ist wirklich sehr gut.

Die beste Spinnrolle bis 100 Euro

Beste Spinnrolle bis 100 Euro

Alle genannten Spinnrollen kann man als zuverlässig bezeichnen. Wenn ich jedoch die beste Spinnrolle bis 100 € benennen müsste, würde ich die Spro Red Arc nennen. Da Spro allerdings mittlerweile den Fokus auf andere, neuere Modelle legt, kostet diese Rolle leider neu nun mehr Geld, als noch vor einigen Jahren. Wenn Du die Red Arc in einem Shop für unter 80 € findest, solltest Du zugreifen. Das Wormshaft-Getriebe ist wirklich ausgezeichnet. Bemängeln kann man das etwas höhere Gewicht, welches dafür für Robustheit & Langlebigkeit sorgt. Auch die Schmierung ist manchmal nicht ganz so umfangreich.

Die Verwendung von Superlativen ist natürlich auch immer etwas subjektiv. Deshalb kann es durchaus sein, dass andere Angler, auf Grund anderer Erfahrungswerte, ein anderes Modell als die beste Spinnrolle bis 100 € bezeichnen werden.

Petri Heil beim Spinnfischen auf Raubfisch!

Angelrollen TestSpinnrollen TestKarpfenrollen Test


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Die besten Angeltipps zur passenden Jahreszeit erhalten?
Trage Dich jetzt in unseren Newsletter ein und Du wirst über jeden neuen Blogartikel informiert.
Wir hassen Spam und geben Deine E-Mail nicht an Dritte weiter.